Schulprogramm der St. Barbara – Schule


Baustein Schule als Lebensort

Sozialkompetenz, Selbständigkeit und Teamfähigkeit sind wesentliche Eigenschaften, die von den Schülern verlangt werden.

Neben der Förderung im regulären Unterricht und in Projekten spielen die Vor- und Nachbereitung von außerunterrichtlichen Veranstaltungen hierbei eine besondere Rolle.

Der Fahrtenplan sieht für die einzelnen Klassen und Kurse einen bestimmten Rahmen vor, wobei die Gestaltung, die Vor- und Nachbereitung im Unterricht in Arbeitsgruppen weitestgehend selbstständig von den Schülerinnen und Schülern erarbeitet wird.

Die gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft während einer Fahrt oder Wanderung tragen in hohem Maße zur Verbesserung des Gruppenklimas bei.

Auch die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern dienen diesen Zwecken.

Darüber hinaus führen Gemeinschaftsaktionen mit gemeinsam formulierten Zielen zur Identifikation mit der Schule und fördern die Einsatzbereitschaft für die Schule und damit eine positive Grundhaltung zur eigenen Ausbildung.
Nachfolgend sind Einzelmaßnahmen mit den jeweiligen Rahmenbedingungen erläutert.

Wandertage und Schulfahrten

Wandertage

In jedem Schuljahr sind 2 Wandertage vorgesehen (1 Tag je Halbjahr).
Jeder Wandertag muss einen pädagogisch begründeten oder kulturellen Anteil aufweisen. Die Rahmendaten müssen in einer Klassenpflegschaftssitzung des jeweiligen Schuljahres besprochen und genehmigt werden.
Für die Klassen 5 steht ein weiterer Wandertag zur Verfügung.

Schulfahrten

Im Laufe eines Schuljahres findet Unterricht auch außerhalb des Klassenraumes in Form von Schulfahrten statt. Diese Schulfahrten gliedern sich in Unterrichtsgänge, Klassen­fahrten, Studienfahrten und die Schulendtage bzw. erlebnispädagogische Tage.

Unterrichtsgänge

Zur Veranschaulichung der Unterrichtsthemen bieten sich Unterrichtsgänge an. Möglich sind zum Beispiel Besuche von Ausstellungen oder Betriebsbesichtigungen, z. B. die Be­sichtigung des Klärwerkes in Maumke in Klasse 5.

Klassenfahrten

Eine maximal 5 Schultage umfassende Klassenfahrt ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 vorgesehen.

Studienfahrten nach England

Die bilingualen Klassen unternehmen in der Klasse 10 eine einwöchige Stu­dienfahrt nach England. Die Schüler werden bei englischen Gastfamilien unterge­bracht, um ihnen so weitere Einblicke in die englische Lebensweise zu ermöglichen. Weitere Programmpunkte sind landeskundlicher, kultureller und geschichtlicher Na­tur, d.h. es werden Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, Museen usw. durch­geführt. Um noch engeren Kontakt herstellen zu können, wird nach einer Partner­schule in England Ausschau gehalten.

Die Studienfahrt nach England ist für alle bilingualen Schüler verpflichtend. Sie ist Teil des bilingualen Unterrichts.

Orientierungstage

Zeitgleich zur Englandfahrt der bilingualen Klasse fahren die Schülerinnen und Schüler der übrigen Klasse 10 zu den Orientierungstagen oder zu einer „Erlebnispädagogischen Woche“.

Während der drei bis vier Orientierungstage im Jugendhaus Hardehausen, oder einem anderen Ort, haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit,

  • Fragen der Identitätsfindung auf dem Weg in das Erwachsenenleben anhand selbstgewählter Themen zu reflektieren
  • Gemeinschaft zu erleben und dabei in dem begleiteten Gruppenprozess über Rollenbilder nachzudenken
  • sich über eigene Werte und Werthaltungen auszutauschen und diese zu hinterfragen
  • gruppendynamische Prozesse an expliziten Beispielen zu erleben

Studienfahrt nach Frankreich / Projekttage

Schüler mit fremdsprachlichem Schwerpunkt nehmen derzeit in der Klassen 8 an einer dreitägigen Studienfahrt nach Straßburg in Frankreich teil. Neben der Begegnung mit der Sprache und der Kultur des Landes dient sie dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern Europa näher zu bringen, u.a. durch den Besuch des Europaparlaments.
Parallel zur Frankreichfahrt finden für die Schülerinnen und Schüler der anderen Kurse (Schwerpunkte Biologie, Technik, (Informatik), bzw. Sozialwissenschaften) Projekttage statt.
Gemeinsam mit ihren Fachlehrern besuchen die Schülerinnen und Schüler unterrichtsrelevante Orte, wie z.B. Zoos, den Landtag in Düsseldorf etc.

Der Wander- und Fahrtenplan im Überblick:

Klasse 5: 3 Wandertage

Klasse 6: Klassenfahrt (3 – 5 Tage), 1 Wandertag

Klasse 7: 3 Skitage, 1 Wandertag

Klasse 8 : 2 Wandertage, dreitägige Veranstaltung in der Neigungsdifferenzierung (Fs – Zweig : Straßburgfahrt)

Klasse 9: 2 Wandertage

Klasse 10: Englandfahrt, Schulendtage bzw. erlebnispädagogische Tage (max. 5 Tage)
1 Wandertag im 2. Halbjahr

Weiter zu den Sonderveranstaltungen

Übersicht zum Schulprogramm