Herzlich Willkommen!


Das Schulgebäude der St. Barbara Schule MeggenWir begrüßen Sie auf dem Internetangebot der

St. Barbara Realschule Meggen.

Hier finden alle am Schulleben Beteiligten, aber auch Ehemalige und Interessierte Informationen und aktuelle Nachrichten.


Abschlussfeier 2016


Impressionen von der Abschlussfeier:

Created with flickr badge.

Die Abschlussklassen der St. Barbara Realschule 2016 (Namen in alphabetischer Reihenfolge):

Klasse 10 a

Klasse 10 a


Svenja Bruchmüller, Moritz Dommes, Elisa Fischer, Nils Friedrichs, Niklas Gerbe, Marie Hammerschmidt, Aneela Hartmann, Lena-Marie Heßmann, Lukas Jochheim, Julius Knoche, Isabell Köhldorfner, Robin Konz, Florian Liebert, Malek Mugdad, Leon Müller, Maria Oberste, Gedeon Patt, Julian Peez, Daniel Rameil, Phil Rameil, David Rettler, Christian Richter, Kaja Rickers, Lea Marie Schauerte, Simon Stahl, Domenic Walther, Tatjana Weber

Klasse 10 b

Klasse 10 b


Fatih Atacan, Lorena Baier, Nicolas Behle, Julius Bulle, Luca Hechmann, Luca Heidschötter, Isabel Hellekes, Isabel Hennrichs, Maximilian Hoffmann, Nick Kellermann, Sina-Marie Klankers, Sara Krippendorf, Simon Lüdtke, Franziska Ludwig, Michelle Maluche, Anna-Maria Neu, Chantal Pauls, Joelina Schäfer, Margarita Schulgin, Magdalena Schuppert, Patrick Schweinsberg, Julia Schwindt, Marie Louise Spies, Carla Stahl, Anna Maria Vente, Jannik Wüllner, Leah Sophie Zeitz

Klasse 10 c

Klasse 10 c


Ilona Albrecht, Niklas Alexander, Layla Atoui, Semir Balic, Saskia Becker, Katharina Berens, Laura Dömer, Annabel Ertl, Timo Geng, Manuel Hanses, Laura Henrichs, Jana Hermes, Lorena Hochstein, Melise Kücük, Marie Kürpick, Rafael Ludwig, Jonathan Marx, Pia Marie Müller, Veronika Neumann, Jan Erik Paas, André Picker, Ngazellim Ramiqi, Jan Schmelter, Marcel Segref, André Thalhammer, Antonius Tigges, Leonie Wiese, Rabia Yalcinkaya, Furkan Yuvaci

Klasse 10 d

Klasse 10 d


Mustafa Akyüz, Simon Bock, Nina Brüggemann, Erik Büdenbender, Enis Emre Cim, Moritz Döring, Anna-Lena Garbe, Fabienne Gerbe, Cedric Hebbeker, Emily Herrmann, Larin-Marie Jürgens, Jannik Kampmann, Marzella Markiewicz, Florentina Muja, Franka Reichling, Lea Sartor, Ken Sawatzky, Jana Schneider, Matthias Sonntag, Tim Stühn, Sina Marie Trost, Nicoletta Tsaroucha, Tim Viegener


10 Jahre Teilnahme an DELF


Frankreich gratuliert der Realschule Meggen zur erfolgreichen Zusammenarbeit

10_Jahre_DELFDie französische Botschaft in Berlin bedankte sich durch eine offizielle Urkunde für das große Engagement und die erfolgreiche Zusammenarbeit im fremdsprachlichen Bereich. Vor zehn Jahren initiierte Petra Mertens-Thurner die Vorbereitung auf die DELF-Prüfungen, die seit dieser Zeit kontinuierlich als Arbeitsgemeinschaft angeboten werden. Für das Diplom selbst müssen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl einer schriftlichen als auch mündlichen Prüfung unterziehen. Ihre mündlichen Kompetenzen beweisen sie in einem Gespräch mit einem französischen Muttersprachler. Bisher bestanden alle Schülerinnen und Schüler, die sich der Vorbereitung unterzogen, die Prüfungen. Seit 2009 ist Frau Mertens-Thurner selbst DELF-Prüferin.
DELF und DALF sind die einzigen weltweit anerkannten Sprachdiplome für Französisch als Fremdsprache. Sie bescheinigen den Prüflingen Sprachfertigkeiten auf sechs Niveaustufen.


DELF Zertifikate 2016


Schon seit 10 Jahren bietet unsere Schule interessierten Schülern die Möglichkeit, die französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d’Etudes de Langue Française) zu erwerben. Diese werden in Zusammenarbeit mit französischen Kulturinstituten vergeben, wobei das Institut français Deutschland in Düsseldorf die koordinierende Institution ist. DELF-Diplome sind in der ganzen Welt anerkannte staatliche französische Sprachdiplome, die nie ihre Gültigkeit verlieren.
Sie finden bei späteren Arbeitgebern ein hohes Maß an Anerkennung und die Schülerinnen und Schüler erfahren den Erfolg als Gewinn für ihr Selbstwertgefühl.

DELF 2016

Erfolgreich zertifiziert – DELF-Sprachzertifikate 2016


Auch in diesem Jahr legten sechs Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 das DELF A1 mit hervorragenden Ergebnissen ab. Auf dem Foto fehlt Fortese Ramiqi.


Was ein Brief so alles kann


warum_brief_logoUnter dem Titel „Was ein Brief so alles kann“ nimmt die Klasse 7a am Videowettbewerb der Deutschen Post und des Museums für Kommunikation in Berlin teil.
Ausgeschrieben ist der Wettbewerb unter dem Motto „Warum heute noch Brief?“. Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich hierzu Gedanken gemacht hatten, wurde in den letzten Deutschstunden vor den Ferien das Projekt Film zügig umgesetzt. Dabei erhielt die Klasse einen Einblick in die Verfilmung einer Geschichte wie die Umsetzung der Szenen nach 10 Drehorten und die Technik am Set.
Für den Wettbewerb bleibt jetzt nur noch das Daumen drücken.

Hier gehts zum Film.


Skitage 2016


Für die Klassen der Jahrgangsstufe 7 fanden in diesem Jahr wieder die traditionellen Skitage statt. Aufgrund der Wetterlage konnten von geplanten 4 immerhin 2 Tage durchgeführt werden, an denen die Schülerinnen und Schüler mit der Skiausrüstung der Schule (oder eigener Ausrüstung soweit vorhanden) Erfahrungen auf der Piste sammeln konnten.
Hier ein paar Eindrücke aus dem Skigebiet:


Erfolgreiche Teilnahme am Schülerwettbewerb der BpB


Der 9er Sozialwissenschafts-Kurs der St. Barbara Realschule in Meggen freut sich über die erfolgreiche Teilnahme am Schülerwettbewerb 2015 der „Bundeszentrale für politische Bildung“. In der Kategorie „Hauptwohnsitz: Straße?!“ landeten sie unter den besten 50 Teilnehmerschulen. Insgesamt bewarben sich über 1.500 Schulen aus ganz Deutschland.

Der 9er Sowikurs der St. Barbara Realschule in Meggen, mit ihren Fachlehrern Matthias Arend (l.) und Florian Dörrenbach (r.), präsentieren ihre Gewinner-Zeitung.

Der 9er Sowikurs der St. Barbara Realschule in Meggen, mit ihren Fachlehrern Matthias Arend (l.) und Florian Dörrenbach (r.), präsentieren ihre Gewinner-Zeitung.


Als Projekt entwarfen die Schüler/innen eine Zeitungsdoppelseite zum Thema „soziale Ungerechtigkeit“. Bei einer Exkursion nach Düsseldorf konnten die Schülerinnen und Schüler hautnah erleben, was es bedeutet, obdachlos zu sein. Bei ihrem Besuch der sozialen Einrichtung „Fiftyfifty“, die sich um Obdachlose kümmert, gewannen sie zahlreiche Eindrücke. Begleitet wurde das Projekt von den beiden Fachlehrern Matthias Arend und Florian Dörrenbach, die ebenfalls sehr stolz auf die tolle Platzierung sind. Als Gewinner-Prämie erhält der Kurs 250 Euro. Die Erfahrungen mit sozialer Ungerechtigkeit und besonders die Eindrücke in Düsseldorf waren für die Jugendlichen so tiefgreifend, dass sie sich kurzerhand entschlossen, 100 Euro an die Organisation „Fiftyfifty“ zu spenden. Ein toller Beitrag für mehr Solidarität.


Ho-ho-ho – Nikolausaktion der SV 2015


Mit einem pünktlichen Besuch des Nikolauses in der Schule durfte in diesem Jahr nicht gerechnet werden. (Der 6. Dezember war ein Sonntag.) Doch auch über den späteren Besuch des Nikolaus (und auch des Knecht Ruprecht?) freuten sich die Schülerinnen und Schüler kurz vor Weihnachten. Unterstützung erhielt der Nikolaus dabei von einer fleißigen Truppe von Engeln, die sich um die Logistik kümmerten. (Der SV vielen Dank!)
2015-12-07 14.21.04
2015-12-07 14.45.47


Sportlich erfolgreich


In einigen Disziplinen, u.A. Fußball und Basketball, wurde die St. Barbara Schule im letzten Jahr durch Schülermannschaften vertreten. Dabei freute man sich neben der Teilnahme auch über gute Platzierungen in der Gesamtwertung.

2015-12-07 15.36.12Welchen Platz hat die 8c wohl beim Nikolaus-Basketball-Turnier gewonnen? – Das ist unsere Preisfrage im Januar! (Zu gewinnen gibt es die herrenlosen Weihnachtsmänner und Weihnachtsdekoration aus dem Dezember. Alle richtigen Einsendungen werden berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)


Entlassfeier 2015


In einer feierlichen Verabschiedung am 12.06.2015 erhalten 124 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse, 73 davon mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Damit verlässt die zurzeit mit 5 Klassen größte Jahrgangsstufe die St. Barbara Schule.
Die Abschlussfeier mit Grußworten des stellvertretenden Bürgermeisters, Herrn Zöllner, der Schulleiterin, Frau Beitzel, und des Schulpflegschaftsvorsitzenden, Herrn Stremmel, wird eingerahmt von einem bunten Strauß künstlerischer Beiträge.
In einer Bildmontage lassen die 10. Klassen Erinnerungen an ihre Schulzeit – besonders die letzten Tage an der Schule – Revue passieren. Die Musikbeiträge der Abschlussschülerinnen und Sängerinnen der Klasse 7, am Piano begleitet von Frau Zimmermann, schaffen den stimmungsvollen Rahmen für die Zeugnisausgabe und die Ehrung der klassenbesten Schülerinnen und Schüler. Günther Jauch heißt illustre Gäste willkommen – eine Szene aus dem vor Kurzem aufgeführten Stück „Der Fernsehabend“ wird von den Entlasschülern auf die Bühne gebracht.
Die Tanzgruppe „Too cool for everyone“, trainiert von Frau Rameil und ausgezeichnet in einem Tanzwettbewerb, performt zum Schluss zu „What I did for love“ von David Guetta.

Vier zufällig ausgewählte Bilder der Entlassfeier
Created with flickr badge.

Die Entlassschülerinnen und -schüler:

Klasse 10 a
Rilind Ajvazi, Florian Aliaj, Nikolas Becker, Irem Caliskan, Hatice Ceylan,
Lennart Dieren, Nils Fabri, Salome Flöper, Jonas Friebel, Nico Friedhoff,
Nico Friedrichs, Alina Hahn, Katrin Hahn, Arian Halipi, Nils König, Mona Lange, Janine Lendowski, Johannes Lubeley, Luca Lupo, Luca Neuhaus,
Annika Patt, Robin Pokolm, Beytullah Saraydar, Nico Schlabach, Natascha Taach

Klasse 10 b
Paula Döhring, Luisa Faust, Lisa Fehlemann, Jule Hendricks, Maximilian Hesse, Tim Jockisch, Franziska Klein, Vanessa Knipp, Victoria Knorrn, Jessica Lazzaro, Juana Mardan, Dana Müller, Florian Otterbach, Alina Reiter, Sophie Rüthing, Faiza Saddique, Lisa Schmidt, David Seidenstücker, Celina Spayda, Daria Stolear, Luisa Stremmel, Lorena Teipel, Sally Uth

Klasse 10 c
Victor Araujo, Laurin Aßmann, Vivian Aurich, Alina Behle, Lars Bergmoser,
Nils Bruchmüller, Nina Eck, Mutlu Ercan, Michel Hanses, Calvin Henrichs,
Linus Hermes, Torben Kapp, Tessa Klapdor, Darius Klünker, Marvin Löhr,
Erika Maier, Gina–Marie Niestroj, Jan Rameil, Melissa Schleining, Frederik Schmelzer, Lena Schmidt, Saskia Schröder, Viktoria Stark, Melina Ullrich, Yannick Walkenbach, Celine Westkamp, Marco Will, Sophie Wittenstein

Klasse 10 d
Joel Alexander, Liza Beci, Vahidin Bivolaku, Maren Brücher, Sevval Cörtük, Frederike Führt, Vladislav Golz, Jonas Harnischmacher, Nesefi Hasani, David Höfer, Helena Höfer, Ronja Langenbach, Christian Menzel, Marina Müller, Maximilian Müller, Tobias Nathe, Miray Palandöken, Oliver Priebe, Dafina Qelaj, Raphael Reucker, Jessica Romancewicz, Jan-Luca Rommel, Azemina Rrahmani, Vanessa Schmidt, Angelina Solochina, Mirko Tigges, Nico Tigges, Lukas Tillmann, Kristin Titze, Nico Weidebach

Klasse 10 e
Ricarda Aßmann, Larissa Beckmann, Sofia Buchen, Aileen Fischer, Melanie Hellekes, Nadine Jung, Celine Kellermann, Eric Krippendorf, Dana Limper, Melina Löcker, Anna Ludwig, Sophie Müller, Jannik Nelles, Lennard Patt, Stefanie Pott, Nicolai Reichling, Jasmin Schauerte, Laura Schwermer


Fair bringt mehr – erfolgreiche Projektwoche im Schulzentrum Meggen


Lebendigen Unterricht in Projekten, außerhalb der Schule und für einen guten Zweck – das durften die Schüler der St. Barbara-Realschule und der Sekundarschule Hundem-Lenne in Meggen rund um den Fronleichnamsfeiertag erleben.

Fairer Handel in der Praxis

Fairer Handel in der Praxis


Mit viel Fleiß und Engagement wurde zum Thema „Fairer Handel“ geforscht, verglichen, gekocht und gebastelt.
So konnten die Kinder beispielsweise einen Vormittag, durch den Verzicht auf Pausen während der Herstellung und dem Verkauf von Waren, selbst erleben, wie sich Kinderarbeit anfühlt. Außerdem erforschten sie die lange Reise einer Jeans, machten sich daran, alte Jeans zu Shorts umzunähen und mit Bügelbildern zu verschönern sowie kleinere Waren aus Jeansstoff zu entwerfen.
Höhepunkt der Projekttage war der Samstag, an dem bei offenen Türen die Ergebnisse aller Bemühungen den sehr zahlreich erschienenen Eltern, Verwandten, Freunden und Mitschülern präsentiert wurden.
In den Räumen des Schulzentrums wurde über die globalen Zusammenhänge von fairem Handel informiert, zum Beispiel erklärte ein selbstgedrehter Animationsfilm die Problematik auf leicht verständliche Weise.
Für das leibliche Wohl sorgten vielfältige Angebote, wie Kuchen aus fair gehandelten Lebensmitteln, „Fair-Trade-Schokolade“ sowie Bananenshakes. Außerdem konnte das neue „Schul-T-Shirt“ der Sekundarschule aus fairer Baumwolle, das von den Schülerinnen und Schülern der 5f entworfen worden war, vor Ort bestaunt und bestellt werden. Die Klassen 10 der Realschule hatten bereits als Vorbild ihre Abschluss-Shirts alle aus fairem Handel bezogen.

Vier zufällig ausgewählte Bilder des Tages
Created with flickr badge.


Die Erlöse des Tages kommen nun verschiedenen sozialen Projekten zugute. Ein großer Teil der Einnahmen geht an ein Nachhaltigkeitsprojekt der Welthungerhilfe.
Besonders hervorzuheben sind die Klassen 9d der Realschule, die mit dem Verkauf von fair gehandelten Textilien die Indienhilfe Simon unterstützt sowie die Klasse 7a, die bereits das ganze Schuljahr fair gehandelten Kaffee zugunsten des Kinderhospiz Balthasar in Olpe verkauft hat.
„Wir blicken auf eine erfolgreiche Projektwoche zurück, die sowohl den Erwachsenen als auch den Kindern vor Augen geführt hat, wie wichtig es ist, dass man umdenkt, bewusster einkauft und Fair-Trade-Projekte aktiv unterstützt“, sind sich die Initiatoren einig.